AKKON Ausgangsmodul AOM1000

Einführung

Die AKKON Ausgangsmodul AOM1000 stellt eine Erweiterung für das einfache Anbinden von externer Hardware an den AKKON Controllerboard dar. Gesamt können 16 digitale Ausgänge geschaltet werden.

Eigenschaften

  • Anschluss von vier Schrittmotorkarten mit Takt-, Richtungs- und  Freigabesignal sowie IO Versorgung für die Schrittmotorkarten
  • Anschluss von sieben Relais/Schütze mit 24VDC Steuerspannung
  • Versorgung des AKKON Controllerboards mit 24 VDC
  • Statusanzeige der digitalen Ausgänge mit Hilfe des Zusatzboards AVM1000 möglich
  • alle Anschlüsse über 3,81 mm Schraub/Steckverbinder (Phönix MC-Serie)¹
Ausgangsmodul

Aufbau

Der Aufbau erfolgt gemischt in SMD und THT-Technik. Je nach Anwendung bzw. Steuerspannung kann das Ausgansgmodul verschieden bestückt werden.

Für den Aufbau kommen durchweg Standard-Bauteile zum Einsatz. Um den Aufwand für die Bestellung zu reduzieren, steht ein Warenkorb bei Reichelt Elektronik bereit.

Die fehlende PTC-Sicherung ist bei Farnell, RS, Conrad oder diversen anderen Lieferanten verfügbar.

Warenkorb AOM1000 bei Elektronik Reichelt

Warenkorb sonstige Bauteile (optional)

Anmerkung: Bei den IO-Modulen kommen Stecker der Firma Phönix  (Phönix MC-Serie) zum Einsatz. Neuerdings hat die Firma Reichelt Elektronik auch welche mit 3,81 mm-Raster im Angebot. Diese muss man an der Seite etwas abschleifen damit sie passen.

Downloads

siehe Seite Downloads


¹ Mit Überarbeitung können auch Schraub/Steckverbinder des Herstellers RIACON®, Typ 369 oder anderer Hersteller verwendet werden